Lichtenfels (Kreis)
Menü

Gemeinsame Mitarbeiterbesprechung

Zu einer gemeinsamen Besprechung trafen sich die Mitarbeiter/innen der Außenstellen Coburg, Haßberge, Lichtenfels und Kronach in Coburg im Cafe „Filou.“
Helmut Will, Leiter der Außenstelle Haßberge, hatte hierzu eingeladen.
Helmut Will hieß die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Besprechung willkommen und freute sich, dass sie der Einladung gefolgt waren.
Neben Helmut Will und Bärbel Hertrampf sowie Jürgen Hertrampf als künftiger Mitarbeiter Außenstelle Haßberge waren anwesend:
Sabine Hemmerich, Leiterin Außenstelle Coburg, Vera Armann, Gert Wortberg und der künftige Mitarbeiter Uwe Armann,
Irene Dicker
, Leiterin Außenstelle Lichtenfels,
Inge Schaller, Leiterin der Außenstelle Kronach mit Vertreter Walter Schaller.
Bei der turnusmäßigen Besprechung wurden Barbara Hertrampf und Vera Armann die Mitarbeiterausweise übergeben.

v.li: Helmut Will und Barbara Hertrampf - Vera Armann und Sabine Hemmerich
bei der Aushändigung der Mitarbeiterausweise

Die beiden Außenstellenleiter gratulierten und freuen sich nun auf eine gute Zusammenarbeit.

Anschließend wurden verschiedene Opferfälle besprochen. Helmut Will ging kurz auf die letzte Landestagung des WEISSEN RINGS in Rothenburg o.d.T. ein und teilte mit, dass Josef Wittmann erneut für weitere vier Jahre zum Landesvorsitzenden Bayern-Nord gewählt wurde. Er und Wolfgang Schwarz wurden zu Stellvertretern des Landesvorsitzenden gewählt. Will sagte, dass er es bedauere, dass Roland Holzmann, Außenstelle Aschaffenburg, nicht mehr als Stellvertreter kandiere. „Er hat seine Arbeit gut gemacht, war immer ansprechbar, freundlich, hilfsbereit und er hat einen erfrischenden hintergründigen Humor“, schmunzelte Helmut Will. Es blieb genug Zeit für das Kennenlernen der „neuen“ im Kreise der „alten“ Opferhelfer im WEISSEN RING.
Foto: HeWi/WR